Herr Jasper, geben Sie Ihr Mandat zurück!

Als es 2009 Veröffentlichungen über nicht rechtmäßig erlangte Doktortitel gab, sei er aufmerksam geworden, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Dieter Jasper. Er habe dann eine Prüfung seines Titels veranlasst. So weit so gut. Oder besser: so schlecht!

Denn wer an der sogenannten Freien Universität Teufen in der Schweiz promovieren möchte, der weiß vermutlich von Anfang an, was er tut. Es handelt sich hier eindeutig um eine der berüchtigten Titelmühlen, die gegen gute Bezahlung Doktorwürden versprechen. Und diese Machenschaften werden auch seit Jahren – und nicht erst seit Oktober 2009 – von der Presse thematisiert. Wenn ich einen Doktortitel von dieser „Universität“ hätte, dann hätte ich diesen vor einer Kandidatur für den Bundestag überprüft. Jetzt ist es zu spät.

Aber warum kaufen Menschen sich überhaupt einen Doktortitel? Weil er für Wissen und Seriösität steht und weil er gesellschaftliches Ansehen verschafft. Einem „Dr.“ vertrauen die Menschen eben. Auch die Wähler. Und an dieser Stelle wird es dann zusätzlich ärgerlich, weil der Doktortitel im Bundestagswahlkampf omnipräsent war. Er klebte auf Plakaten, er zierte die Website www.dr-dieter-jasper.de und jede CDU-Veranstaltung. Vielleicht war es gerade dieser falsche Titel, der den klitzekleinen Vorsprung vor seinem SPD-Konkurrenten ermöglichte? Auch deshalb bleibt für mich nur eine Forderung: Herr Jasper geben Sie ihr Bundestagsmandat zurück!
(Leserbrief an die örtliche Presse vom 02.02.10)

2 thoughts on “Herr Jasper, geben Sie Ihr Mandat zurück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website