Veranstaltung: „Natur in Not“, Landtag, 06.06.2014

Einladung_060614Es ist eine fortschreitende Verarmung der Natur und Artenvielfalt zu beobachten. So ist es u.a. um fast die Hälfte aller deutschen Brutvogelarten, um Wildbienen, Schmetterlinge, Amphibien und Wanderfische schlecht bestellt. Der NRW-Bestand an Braunkehlchen ist z.B. in den letzten 40 Jahren von 7000 Brutpaaren auf 250 Brutpaare geschrumpft.
Dabei leiden insbesondere die Arten der Agrarlandschaft unter einer immer intensiveren Landwirtschaft. In diesem Zusammenhang ist fraglich, ob die in einschlägigen Gesetzen verankerten Grundsätze der Guten Fachlichen Praxis für die Landwirtschaft und die daraus abgeleiteten Handlungsweisen heute noch ausreichen?
Gerne möchte ich Sie/Euch deshalb auf nachfolgende Veranstaltung hinweisen:

„Natur in Not – wie könnte die Gute Fachliche Praxis helfen?“

am Freitag, den 06.06.2014 um 16.00 Uhr im Landtag NRW

 An diesem Nachmittag wollen wir uns von fachkundigen Referentinnen und Referenten die Handhabung der derzeitigen Guten Fachlichen Praxis in der Landwirtschaft vorstellen und praktische sowie rechtliche Defizite aufzeigen lassen.
Über eine zahlreiche Teilnahme würde ich mich sehr freuen.

PROGRAMM:

16.00 BEGRÜSSUNG
Norwich Rüße MdL,
landwirtschafts- und naturschutzpolitischer
Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion NRW

16.05 GUTE FACHLICHE PRAXIS –
ANDOCKSTELLE FÜR MEHR NATUR-,
GEWÄSSER- UND BODENSCHUTZ IN DER
LANDWIRTSCHAFT?
Dr. Dietrich Schulz,
Fachgebietsleiter II 2.8 (Landwirtschaft),
Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau

16.40 „ANFORDERUNGEN DES NATURSCHUTZES
AN DIE GUTE FACHLICHE PRAXIS“
Regine Becker,
Landesbüro der Naturschutzverbände NRW,
Oberhausen

17.15 PAUSE

17.35 (TITEL LIEGT NOCH NICHT VOR)
Martin Hannen,
Referat II A 5, „Pflanzenproduktion, Gartenbau“,
Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft,
Naturschutz und Verbraucherschutz NRW
(MKULNV), Düsseldorf

18.10 ZIELKONFLIKTE „LANDWIRTSCHAFT UND
NATURSCHUTZ“ – LÖSUNGSANSÄTZE AUS DER
SICHT DES NATURSCHUTZES
Dr. Ernst-Friedrich Kiel,
Referat III-4, „Biotop- und Artenschutz, NATURA
2000, Klimawandel und Naturschutz,
Vertragsnaturschutz“, MKULNV, Düsseldorf

18.45 DISKUSSION
Moderation: Norwich Rüße MdL

19.30 SCHLUSSWORT UND
ENDE DER VERANSTALTUNG

Kommentar verfassen