Zukunftspakt statt warme Worte – Rede zur aktuellen Agrarpolitik

Norwich Rüße (GRÜNE): Frau Präsidentin! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Die Debatte ist ungefähr so gelaufen, wie ich mir das vorher vorgestellt hatte. Auch der Antrag von CDU und FDP, über den ich reden möchte, geht in die Richtung, dass er auf die aktuellen Demonstrationen der Bäuerinnen und Bauern draußen reagiert und sagt: Mehr Wertschätzung und mehr Anerkennung müssen sein, und moderne Technik muss sein.

(Bianca Winkelmann [CDU]: Aber nicht von den Grünen!)

Liebe Frau Winkelmann, ich finde, da springen Sie mit dem Antrag deutlich zu kurz und landen im Wassergraben.
Denn wenn eine Branche in den letzten 30 Jahren wirklich alles versucht hat, Technik zu nutzen und mit Technik die Produktivität weiter zu steigern, dann ist es die Landwirtschaft. Contine reading

Von Skandalen, Kontrollen, Geduldsfäden & Erwartungen

cropped-Norwich_Ruesse_Großflaeche.jpgIn der Tat reisst auch bei mir als Biobauer langsam der Geduldsfaden („Langsam reisst der Geduldsfaden“, Kommentar von Jost Maurin, taz, 09.02.2016). Weil ich nämlich infolge der diversen Bio-Skandale und -Skandälchen in den letzten Jahren immer engere und immer intensivere Kontrollen mit immer mehr Schreibkram erleben durfte. Trotzdem hat sich anscheinend nicht viel verbessert. Wie wäre es also einfach mal, wenn stattdessen die wirklichen Ursachen in Angriff genommen würden? Jeder weiß, dass Bioware ungefähr in der Reihenfolge vertrauenswürdig ist: Deutschland/Österreich – Frankreich – Italien/Griechenland – Rumänien – China. Möglicherweise ist das auch die abnehmende Reihenfolge von Ökolandbau aus Überzeugung hin zu reiner Geschäftemacherei. Jedenfalls wissen wir ziemlich genau, wo mit häufigen und effektiven Kontrollen anzusetzen wäre bzw. aus welchen Ländern man vielleicht auch gar keine Bio-Rohstoffe beziehen sollte. Contine reading